PickPUNK zu Besuch - Folge 7

Während PickPock so in Gedanken versunken an seiner Nuss pickpockt, hört er ein lautes, rhythmisches Pocken in seiner Nähe. Dann ein pfeifender Flügelschlag an seinem linken Ohr. Krallen graben sich neben ihn in den Birnbaum. „Krass“, stößt eine raue Stimme hervor, „so ne Nuss. Echt krass!“ Verwundert dreht PickPock seinen Kopf zum Besucher neben sich. Ist das nicht PickPUNK, sein Cousin aus Buxtehude? Klar, das muss er sein! Unverkennbar mit dem blaurotgrünpinken Federschmuck auf dem Kopf.
„Beim Zauberer Sibelius Schnackelzahn!“, ruft PickPunk aus. Er wohnt nämlich beim Zauberer Schnackelzahn im Park. Du bist’s wirklich: Mein kleiner Cousin PickPock!“ Mit einem Pick hat PickPunk den Rest vom Nusskern aus der Schale geholt und schluckt ihn laut glucksend runter. „Köstlich, Alter!“ rülpst er hervor. Man muss wissen, dass es zum guten Ton eines jeden Spechts gehört, einen kleinen Rülpser auszustoßen, wenn er zu Gast ist. Und PickPunks Benehmen ist beim Futtern vorbildlich spechtig! Ansonsten ist er ein echter Individualist, was PickPock sehr beeindruckt.
„Hör zu, Cousinchen, ich bin im Auftrag des Zauberers hier.“ Oha, denkt PickPock, das hört sich aufregend an. „Warst du schon mal nachts unterwegs? Ich selbst bin ja so ne richtige Nachteule. Aber Du kleiner FlaumfederSofaPupser…“, PickPunk lacht heiser und sein knallbunter Federschmuck wackelt dabei. So knallbunt wie die Ostereier in den Sträuchern ringsum, denkt PickPock. Er ist bemüht, ihm möglichst lässig von seiner letzten Nacht zu erzählen. Schmückt alles noch ein bisschen aus. Als sei dies für ihn ganz normal, nachts von Baum zu Baum zu ziehen und philosophische Gespräche mit Nachttieren zu führen.
"Ok", nickt PickPunk, "es geht um ein besonderes Kraut, das Katzen anlockt. Und dann: Pock - er pockt knallend an den Stamm - schnappt die Falle zu!" PickPock horcht auf. Katzen! Die ärgert er besonders gern. Er kreischt sie manchmal so schrill an, dass die Katzenohren nur so beben. Denn Katzen sind auf seine Freundinnen und Freunde aus: Bilchi, Rotkehlchen, Wiedehopfl... alle müssen ständig vor diesen Viechern auf der Hut sein.
"Heute, zwei Tage nach der letzten Vollmondnacht, ist das Kraut besonders duftend. Alle Katzen spielen verrückt, wenn sie ihre Nase hinein graben!" Das stellt sich PickPock gleich bildlich vor und muss kichern. "Das Kraut gibt's bei euch im Bürgerpark..." erzählt PickPunk weiter, " Man muss es aber nachts ernten!" PickPock stellen sich die Nackenfedern auf vor Aufregung...

Werden die beiden das Kraut finden? Und was ist das für eine Katzenfalle, von der bunte PickPunk da erzählt? Eine Anleitung für knallbunte Ostereier gibt's unter "Ideen" auf http://www.exprimendi.de